Willkommen zu FRAX®

FRAX® ist ein Werkzeug, das von der WHO entwickelt wurde, um das Frakturrisiko von Patienten zu evaluieren. Es basiert auf individuellen Patienten-Modellen, welche Risiken miteinbeziehen, die sich einerseits aus klinischen Risikofaktoren, andererseits aus der Knochendichte am Schenkelhals ergeben.

Dr. John A Kanis

Dr. John A Kanis
Professor Emeritus, University of Sheffield

Die FRAX® -Modelle wurden aufgrund von Analysen Populations-basierter Kohorten von Europa, Nordamerika, Asien und Australien entwickelt. In seiner weitentwickelten Form ist das FRAX® -Werkzeug computerbasiert und auf dieser Seite verfügbar. Mehrere vereinfachte Papierversionen -basierend auf der Anzahl Risikofaktoren- sind ebenfalls verfügbar und können für den Praxisgebrauch heruntergeladen werden.

Die Algorithmen von FRAX® liefern die 10-Jahres-Wahrscheinlichkeit einer Fraktur. Das Resultat ist die 10-Jahres-Wahrscheinlichkeit einer Hüftfraktur sowie die 10-Jahres-Wahrscheinlichkeit irgendeiner der folgenden wichtigen Osteoporose-Frakturen: klinische Wirbelfraktur, Vorderarmfraktur, Hüft- oder Schulterfraktur.

FRAX Desktop Application

Click here to view the applications available

Web Version 3.8

View Release Notes

Links

8380894
Individuals with fracture risk assessed since 1st June 2011